Kneipp®-Grundschule „Bertolt Brecht“
Buckow (Märkische Schweiz)

 

Am 25. April wird wieder - dieses Mal von der Klasse 2 - ein gesundes Schulfrühstück vorbereitet.

Inhaltliche Beschreibung der Schulsozialarbeit der Kneipp-Grundschule „Bertolt Brecht“ in Buckow

Zum Jahreswechsel 2014/2015 vollzog sich ein Wechsel in der Personalstruktur der Schulsozialarbeit der Grundschule Buckow. Seit dem 1. Januar 2015 ist diese Stelle durch einen neuen Mitarbeiter des Jugendfördervereines „Chance“ e.V. Märkische Schweiz besetzt.

Vorstellung meiner Person

Mein Name ist Fred Bartel. Seit 1990 bin ich in unterschiedlichen Bereichen der Sozialarbeit tätig und habe hierbei viele Erfahrungen sammeln können. Die Handlungsfelder bezogen sich vor allem auf die Jugendsozialarbeit. Seit 2013 bin ich als Schulsozialarbeiter und Jugendsozialarbeiter beim Jugendförderverein „Chance e.V. tätig. Die sich daraus ergebenen Handlungsfelder möchte ich kurz beschreiben.

Aufgaben

Am Standort sind die Handlungsfelder Partizipationsprojekte (PP), Offene Treffpunktarbeit (OTPA), offene Angebote (OA), Beratung junger Menschen (BjM), Fachberatung (FB), Sozialpädagogisch orientierte Gruppenarbeit (SoGa) sowie die Unterstützung von Ehrenamt und Eigeninitiative, entsprechend der Zielvereinbarung und der Qualitätsstandards des Landkreises MOL zu erfüllen.

Die Handlungsschwerpunkte am Standort Grundschule

  • BjM – Neben den eigentlichen Beratungsgesprächen sind hier die Dokumentation und die Kommunikation mit und die Vermittlung zu erweiterten Hilfen Teil des Angebotes. Hierzu zählen auch die notwendige Elternarbeit sowie die Krisenintervention.
     
  • SoGa – Schwerpunkt sind Gruppenangebote zur sozialen Kompetenzförderung sowie zur Konfliktbewältigung.
     
  • OA – Inhaltlich sollen sie sich an sozialpädagogische Gruppenarbeit anlehnen. Ein Teil der Angebote wird in den Jugendclub verlagert.
     
  • OTPA – dient hier hauptsächlich der Kontaktaufnahme, Kontaktpflege. Zuhören und die Kinder und Jugendlichen von den alltäglichen Sorgen und Nöten entlasten, stehen hier im Mittelpunkt.
     
  • FB – steht hier stellvertretend auch für den Fachaustausch.
  • Zu den nicht Handlungsfeldbezogenen Aufgaben zählen außerdem die interne und externe Kommunikation sowie die Anleitung von Unterstützungskräften und Praktikanten.
     
  • Weitere Aufgaben können sich aus der Situation ergeben.

Die derzeit geplanten verbindlichen Präsenzzeiten der Schulsozialarbeit sind folgendermaßen gestaffelt:

      Montag
      09:00 Uhr – 16:00 Uhr

      Dienstag
      10:00 Uhr - 14:00 Uhr

      Mittwoch    
      09:00 Uhr – 15:00 Uhr

      Donnerstag  
      09:00 Uhr – 15:00 Uhr

      Freitag
      nach Vereinbarung

Sie können bei sich ändernden Bedarfen nach Rücksprache angepasst werden.

Kontakt

Mobil - 01721367338

Festnetz - 033433/ 56134

E-Mail - fred-bartel@jfv-chance.de